Eil-Petition! Die Transpazifische Partnerschaft verletzt unsere Rechte als Bürger

ES EILT!

Die Transpazifische Partnerschaft betrifft uns alle ‒ sie verletzt unsere Rechte und untergräbt unsere (scheinbare) Demokratie. Und das nur, um Unternehmen satte Profite zu sichern.

Die Transpazifische Partnerschaft, ein Geheimabkommen zwischen zwölf Staaten, würde Unternehmen beispiellose Macht verleihen . Vor globalen Gerichtshöfen könnten sie unsere Regierungen wegen Gesetzen verklagen, die Bürgern den Vorrang vor Unternehmen geben! Von der Kennzeichnung von Gen-Lebensmitteln bis zur Internet-Freiheit ‒ alles könnte davon betroffen sein. Wikileaks hat die Geschichte aufgedeckt und nun bildet sich Widerstand. Doch in 48 Stunden wollen die Unternehmen den Deal bereits besiegeln.

Dieser Wahnsinn kann gestoppt werden. Denn 3 Länder sind noch zögerlich und wenn sie jetzt einen Rückzieher machen, kann der Deal ins Wasser fallen. Fordern wir Entscheidungsträger in Chile, Neuseeland und Australien mit einem globalen Aufschrei zur Standfestigkeit auf.  Stärken wir die Macht der Bürger anstatt sie Unternehmen zu überlassen, die weder Menschen noch Umwelt sondern nur ihren Profit im Auge haben.

Wer zukünftig sein Leben selbstbestimmt leben will, sollte diese Petition unbedingt unterzeichnen und weiter verbreiten. Es bleiben nur noch 24 Stunden, um die Richtung zu korrigieren!
Macht jetzt mit und verbreitet die Aktion:

http://www.avaaz.org/de/no_champagne_for_monsanto_loc/?bzPDmbb&v=32145

Quelle: Avaaz.org

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Wissenswertes abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Security Code: