EEG-Umlage stieg am 01.01.2014 um 18,3%

Mit der EEG-Umlage (Erneuerbare-Energien-Gesetz)wird die Einspeisung von Ökostrom in das Netz gefördert.

Ab dem 01.Januar 2014 erhöhte sich die Umlage erneut. Je Kilowattstunde von bislang 5,277 Cent/kWh auf künftige 6,240 Cent.

Der Präsident der Bundesnetzagentur, Jochen Homann, sieht die Gründe für den enormen Preisanstieg in den gefallen Strompreisen an der Strombörse sowie an der Zunahme der durch das EEG geförderten Anlagen.

Verbraucher sollten angesichts von weiteren Strompreiserhöhungen von ihrem Wechselrecht Gebrauch machen. Der Anbieterwechsel ist problemlos möglich. Dabei ist die Versorgung jederzeit sicher gestellt. Der neue Versorger übernimmt das Kündigungsprocedere.

Bei der Tarifauswahl sollte man darauf achten, dass die eine möglichst kurze Vertragslaufzeit gewählt wird, die Preisgarantie für mindestens 12 Monate gilt und keine Vorauskasse für den Stromtarif verlangt wird.
Quelle: cecu.de

Finden Sie jetzt den passenden Stromanbieter

Inline-Bild 1Vergessen Sie ab sofort hohe Nachzahlungen, komplizierte Abrechnungen, Energiekostenvergleiche.

Inline-Bild 1Sparen Sie sich die Mühe, im undurchdringlichen Tarifdickicht einen passenden Strom- und Gasanbieter aufzutreiben.

Inline-Bild 1Setzen Sie jetzt auf den passenden Energieversorger. Ihre Haushaltskasse freut sich, denn bis zu 50% Ersparnis gegenüber Ihrem bisherigen Anbieter sind drin.

Sie wollen mehr erfahren?

Dann füllen Sie gleich jetzt das Kontaktformular aus und freuen Sie sich über Ihr individuelles Spar-Angebot:

[easy_contact_forms fid=3]

Ihre Energieberatung für Privat, Gewerbe und Industrie

! Die maßgeschneiderte Lösung für Ihr Problem

Dieser Beitrag wurde unter (Öko) Strom und Gas, Aktuelles, Uncategorized, Wissenswertes abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Security Code: