Landwirtschaftsministerin Aigner torpediert die Neuausrichtung der Agrarpolitik

Landwirtschaftsministerin Ilse Aigner torpediert die Neuausrichtung der EU-Agrarpolitik. Ihrer Meinung nach soll alles beim Alten bleiben: die höchsten Zahlungen an die größten Betriebe ohne Rücksicht auf den Schutz von Tieren und Umwelt. Weiter mit Dumpingexporten, die das Aus für Kleinbauern in Entwicklungsländern bedeuten. Rückendeckung erhält sie von Bundeskanzlerin Merkel.

Demnächst muss Aigner im Agrarministerrat über die Reform entscheiden. Fordern wir von ihr eine Kehrtwende!

Quellen: Campact, Meine Landwirtschaft

Unterzeichnen Sie den Campact Appell! hier

Zur Info: Bisher verweigert sich Bundesministerin Ilse Aigner die Unterschriften entgegen zu nehmen. Bei öffentlichkeitswirksamen Aktionen werden Campact und Meine Landwirtschaft im Dezember/ Januar nochmals versuchen ihr die Unterschriften zu überreichen. Derzeit haben bereits 52 000 Menschen unterzeichnet. Tun auch Sie es!

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Artikel, Wissenswertes abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Landwirtschaftsministerin Aigner torpediert die Neuausrichtung der Agrarpolitik

  1. Waleed sagt:

    Ein guter Anfang, und ich hoffe, dass uns allen nicht so schnell die Luft aeusght. Aber die Agrarfabrikanten werden sicherlich noch lange Steilvorlagen liefern, leider! Da glaube ich nicht an ein paar Jahre, sondern ffcrchte, dass uns diese Themen noch Jahrzehnte besche4ftigen werden.In der Zwischenzeit halte ich es ansonsten aber schon mit dem Vor-Kommentator: Die wirkungsvollste Abstimmung ist tatse4chlich die, die wir te4glich mit unserem Konsumverhalten vornehmen. Und da le4sst sich eigentlich jeden Tag etwas bewegen. Auch dadurch, dass wir im Alltag auch unser Umfeld immer wieder mal auf die realen Kosten der Billig-Lebensmittel (also inklusive der verursachten Umweldsche4den usw.) und mf6gliche Alternativen hinweisen. Da treffe ich immer mehr auf offene Ohren, erfreulicherweise.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Security Code: