Eil-Petition: Wir haben es in der Hand, ob es künftig Gen-Mais auf unseren Feldern gibt

Am Mittwoch fällt in Brüssel die Entscheidung, ob zukünftig Gen-Mais auf unseren Feldern angebaut wird. Verhindern lässt sich dies nur, wenn Deutschland dagegen stimmt. Die Regierung ist sich jedoch wieder einmal uneins und Schwarz-Rot überlegt sich der Stimme zu enthalten.  Die Lobbyisten waren vermutlich wieder hoch aktiv.  Die einzige Chance, Genfreie Felder zu schaffen ist es, unseren Hintern hoch zu bekommen und wenigstens diese EIL-PETITION zu unterschreiben.  Also: Jeder der Genfreie-Nahrungsmittel auf seinem Tisch und in seinem Körper haben will: UNTERZEICHNEN UND WEITER LEITEN. HURTIG! HURTIG! Am Mittwoch wird wieder einmal über unser Leben entschieden. Wir haben es in der Hand! Nur wenn unsere Politiker mit einem klaren NEIN stimmen, kann die Ausbreitung der Gentechnik auf unseren Feldern gestoppt werden. Denn eine Enthaltung wirkt wie eine Ja-Stimme.

88 Prozent der Bürger/innen sind gegen die Zulassung des Gentech-Mais 1507 von DuPont Pioneer, so lautet das Ergebnis einer aktuellen Umfrage.

Es bleiben uns noch 48 Stunden, um 100 000 Stimmen zusammen zu bekommen! Erinnern wir die Regierung an Ihren Koalitionsvertrag und nehmen wir sie beim Wort:  „Wir erkennen die Vorbehalte des Großteils der Bevölkerung gegenüber der grünen Gentechnik an.“ So sei es!

Unterzeichne hier die Petition! Und teile Sie!

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Artikel, Flüssiggastank mieten abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Security Code: